Beratungsansatz

Unsere Beratungen folgen dem Beratungsverständnis, erarbeitet durch das Nationale Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung, nfb.

Erfahrene Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Praxis und Wissenschaft haben in fast zweijähriger engagierter Zusammenarbeit entsprechende Qualitätsmerkmale für gute Beratung zusammengestellt und intensiv diskutiert. Hier die Zusammenfassung der Eckpunkte: (Details siehe http://www.beratungsqualitaet.net)

  • Die Beraterin/ der Berater agiert professionell. Dies beinhaltet, dass ein klarer Prozess mit Auftragsklärung, Definition von Zielen und abgeleitet entsprechenden Inhalten bzw. Vorgehensweisen sowie Berichtswesen und Berichtsadressaten geschaffen wird.
  • Es handelt sich in der Regel um eine freiwillige, zeitlich umrissene, prozesshafte, interessensensible und ergebnisoffene Interaktion zwischen einer Ratsuchenden/einem Ratsuchenden und einer Beraterin/einem Berater. Einzubeziehen sind aber ggf. auch Kontexte, in denen die Beratung obligatorisch ist und ggf. Sanktionen nach sich ziehen kann, z.B. wenn Sie von Gesellschaftern oder anderen Stake Holdern eingefordert wird.
  • Im Zentrum der Beratung steht die ratsuchende/ Person/en in ihrem jeweiligen Organisationsumfeld mit ihren Interessen, Ressourcen und Lebensumständen, wobei Beratung immer in einem geteilten Verantwortungskontext stattfindet, in dem die Beraterin/ der Berater, die ratsuchende Person und deren Organisation gleichermaßen Verantwortung für den Beratungsprozess übernehmen.
  • Die Interaktion zwischen einer Ratsuchenden/einem Ratsuchenden und einer Beraterin/einem Berater geht über Informationsvermittlung hinaus und umfasst eine subjektiv relevante Reflexion von Sachverhalten, die u.a. eine begründete Entscheidungsfindung seitens der/ des Ratsuchenden ermöglicht.

Im Rahmen unserer 360°-Potenzialanalyse arbeiten wir methodisch u.a. nach dem Ansatz des Alchimedus® – Prinzips in Form der Analyse von 12 Erfolgsgesetzen, die auf Ergebnissen der Gehirnforschung sowie auf der Anwendungserfahrung von Projekten mit über 5.000 Unternehmen basiert (www.alchimedus.de).

Hinzu kommt eine Reihe von praxiserprobten Analysewerkzeugen zur Bearbeitung individueller Fragestellungen im Rahmen der Beratungsprojekte.